Mehr als 240.000 Views bei Youtube, knapp 200.000 Streams beim Branchenführer Spotify, Chartpositionen in vielen Radio-und Dance-Charts und als Krönung Top 10-Platzierungen in den Schlagercharts beim Marktführer Amazon: Mit nur vier Single-Veröffentlichungen schaffte es Steffen Sturm aus Crailsheim seit seinem Solo-Debüt im März 2022 zum „Aufsteiger der Schlagerszene“ (SWR 4). Seine Singles „Im Schatten der Nacht“, „Hör wieder auf dein Herz“ und „Liebe Meines Lebens“ gehören mittlerweile zum festen Programm in vielen Schlagerstationen – bei Radio VHR, einem der größten Internet-Radiosender grüsst er sogar von Platz 1 der Hörercharts und Nominierung zum „Song des Jahres“. Kein Wunder, daß sich der Musiker überglücklich zeigt:  „Ich bin echt geflashed – in nur einem halben Jahr schon so soviel erreicht, und das mit ausschliesslich selbst geschriebenen Songs, das hätte ich mir nicht träumen lassen.“  „Doch wenn man für etwas brennt, das spüren auch die Hörer:Innen“. Und nicht nur die: ein halbes Dutzend TV-Sendungen sind bereits aufgezeichnet worden – und auch der Blätterwald rauscht gewaltig: Von „Hossa“ bis „Frau Im Spiegel“, von der „Aktuellen“ bis „Musix“.

 

Noch bevor er Plattenfirmen anging schickte er seinen ersten Song an die Rundfunkanstalten – und das Feedback war ermutigend: „Im Schatten der Nacht“, sein Solo-Debüt, wurde noch vor Veröffentlichung in mehrere Playlisten aufgenommen und der grosse Sender SWR 4 lud ihn zu einem Interview.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Alle Singles schafften es in die offiziellen Deutsche Party- und Schlager Charts, er war Gast bei der „Großen Schlagernacht“ bei Regio TV, bei der u.a. auch der DSDS-Gewinner „Prince Damien“ auftrat, begeisterte bei „Sonnenklar TV“ in der "Kunath & Co Holiday-Show" und erhielt ein eigenes 24-minütiges TV-Special:  „vollWert – kreative Köpfe aus Kultur“ das sowohl bei bibel-TV als auch bw family-TV ausgestrahlt wurde.

 

Nach seinem Musikstudium im Hauptfach Schlagzeug war der Preisträger des Deutschen Rock- und Pop-Preises als Schlagzeuger mit verschiedenen Bands unterwegs, u.a. als Support-Act von Joe Cocker, Gary Moore, Manfred Man, The Beach Boys, The BossHoss, Jürgen Drews, Gregor Meyle und Joy Flemming. Darüberhinaus stand er u.a. mit Musikern von Herbert Grönemeyer, RTL-DSDS Band und den No Angels auf der Bühne. Auftritte bei Veranstaltungen von Radiosendern wie SWR1, SWR3, Radio Ton und Radio 7 runden sein vielseitiges Engagement ab. Schon seit seiner Jugend begleitet ihn der deutsche Schlager. Seine ambitionierte Passion ist das Komponieren, Texten und Singen seiner eigenen Lieder.